Neuigkeiten

06.01.2017, 12:00 Uhr

Neujahrsempfang beim Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Kritischer Rückblick, hoffnungsvoller Ausblick 

Zu Beginn des neuen Jahres war Iris Ripsam zu Gast beim Neujahrsempfang des Bischofs Dr. Gebhard Fürst. Nach dem Gottesdienst in der Stuttgarter Konkathedrale St. Eberhard fanden sich mehrere hundert Gäste im Casino der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) zum Empfang ein, welche von Generalvikar Dr. Clemens Stroppel in einer kurzen Ansprache begrüßt wurden.



Bischof Dr. Gebhard Fürst blickte in seiner Rede durchaus kritisch auf das Jahr 2016 zurück. Aufgrund der Krisenherde in Osteuropa, der Bürgerkriege in der arabischen Welt sei die Welt „aus den Fugen geraten“ und skizzierte die Bedeutung der Kirchen auf, deren Aufgaben mehr denn je gefragt seien. Sei es um Spiritualität und Trost zu geben, aber auch um Hoffnung zu spenden. Im Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingssituation nannte er die Eröffnung des Klosters Weingarten als Herberge für 50 Flüchtlinge und die Unterbringung von chaldäische Christen in der Pauluskirche und in dem Gemeindezentrum in Rohracker als Vorzeigebeispiele.


Er bedankte sich ausdrücklich bei der großen Zahl von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern und dankte den Behörden dankte in den Städten und Landkreisen. Die Diözese selber habe 12 Millionen Euro für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt. Sehr kritisch beurteilte er die Muslime, die sich im Zuge der ihnen angebotenen Flüchtlingshilfe der Terrorgruppe IS zugewandt haben. Jedoch forderte er auch zu einer differenzierteren Sicht auf: „Islam und ISIS sind nicht dasselbe.“ Er rief die muslimischen Religions- und Staatsführer auf, welche „in besonderer Weise gefordert“ seien, Position zu beziehen. Religionsfreiheit sei ein Menschenrecht, weltweit.
 



Iris Ripsam fand die Rede des Bischofs sehr beeindruckend und unterstrich dies in den anschließenden Gesprächen mit den anderen Gästen. Die Neujahrswünsche des Sprechers Diözesanrats, Herrn Dr. Johannes Warmbrunn, der Auftritt der Sternsinger und des Konzertchors der Mädchenkantorei an der Domkirche St. Eberhard rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Auf dem Empfang traf Iris Ripsam auch ihren Kollegen aus dem Deutschen Bundestag, den Parlamentarischen Staatssekretär Markus Grübel MdB. Weitere Gäste waren Ministerialdirektor Hubert Wicker, Stadtdekan Dr. Christian Hermes, Frau Therese Wieland (Ordinariatsrätin i.R. und langjährige Vorsitzende des Sozialdienstes der Katholischen Frauen) und die Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen, Prof. Ruth Scoralick.




Bilderserie