Neuigkeiten

03.07.2017, 12:00 Uhr

Politische Bildungsreise in Berlin

50 interessierte Bürger aus Stuttgart zu Besuch 

Iris Ripsam konnte im Zeitraum vom 2.-5. Juli ca. 50 interessierte Bürger aus Stuttgart begrüßen.

Der erste Tag begann in Berlin um 12:05 Uhr mit einem ruhigen Einstieg und der Möglichkeit das Flair von Berlin kennenzulernen. Die Gruppe wurde von einem bereitgestellten Bus abgeholt, welcher sie während ihres Aufenthalts zu den verschiedenen Programmpunkten fuhr.

Nach der Ankunft beim Berliner Hauptbahnhof ging es zu der Ständigen Ausstellung im Deutschen Historischen Museum, Unter den Linden 3. Die Reisegruppe war sehr beeindruckt von der Ausstellung, die Zeit war zu knapp um alle Exponate und Texte aufzunehmen. Der Bezirk Berlin-Mitte ist Mittelpunkt der Stadt und mit vielen Sehenswürdigkeiten sowie traditionsreicher Geschichte verbunden. Die Gruppe hatte um 17 Uhr Zeit im Hotel anzukommen bevor es dann zum Abendessen ging und eine Rundfahrt auf einem Schiff der „Stern und Kreisschifffahrt“ beim Märkischen Ufer den Tag ausklingen ließ.

Der zweite Tag, Montag, begann um 9 Uhr mit einer Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt. Eine phantastische Aussicht aus einer anderen Perspektive und orientiert an politischen Gesichtspunkten lies die Teilnehmer in die Welt der Politikerin eintauchen. Es folgte ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin Tiergarten und einem anschließenden Mittagessen in einem Steak-Restaurant.

Um 15 Uhr kam die Gruppe dazu eine Besichtigung des Plenarsaals und einen Vortrag über die Aufgaben und die Arbeiten des Parlaments im Deutschen Bundestag zu erhalten.  Dies war gefolgt von einer exklusiven Diskussion mit Frau Ripsam selbst und einem Besuch der Dachterrasse und der Kuppel. Die gute Wetterlage machte diesen Besuch zu einem besonderen Erlebnis und die Teilnehmer waren begeistert. Ein Fototermin im Reichstagsgebäude und ein Abendessen im Habel am Reichstag ließen den Montag enden.

Der Dienstag begann mit einem Informationsgespräch und einer Führung im Stasi-Museum Berlin-Lichtenberg. Ein Besuch im Alliierten-Museum in Berlin-Dahlem und einem anschließenden Mittagessen im Wirtshaus Moorlake am Wannsee ließ die Gruppe eine ganz andere Seite der Stadt kennenlernen. Mit einem Informationsgespräch ging es im Haus der Wannseekonferenz weiter und wurde gefolgt von einer Führung in der Gedenkstätte des DDR-Gefängnisses in der Lindenstraße in Potsdam.  Der Tag endete um 19 Uhr und die Teilnehmer hatten Zeit Ihre Eindrücke zu sortieren und sich auszutauschen, bevor es am Mittwoch dann in der Frühe wieder nach Hause ging. 

Bilderserie