Neuigkeiten

25.07.2017, 12:00 Uhr

Grundsteinlegung für Duale Hochschule

Bis Ende 2019 verschiedene Einrichtungen der Hochschule gemeinsam unter einem Dach


von links: Prof. Dr. Joachim Weber (Rektor DNBW), Prof. Arnold van Zyl (Präsident DNBW), Iris Ripsam MdB und Dr. Detlef Kron (Leiter Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung)

Am 25. Juli war es endlich soweit: In feierlichem Rahmen fand die Grundsteinlegung des Neubaus der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DNBW) in Nachbarschaft zum Hoppenlaufriedhof in Stuttgart statt. Iris Ripsam war eingeladen und hat dem Festakt beigewohnt.



Auf 14.000 Quadratmetern sollen dann Ende 2019 verschiedene Einrichtungen der Hochschule gemeinsam unter einem Dach fungieren und den Studierenden als gemeinsamer Campus dienen. Insgesamt werden ca. 90 Millionen Euro in den Standort investiert. Für Ripsam, die auch im Stuttgarter Gemeinderat sitzt, ein besonderer Moment. „Es waren ja viele Standorte im Gespräch. Umso mehr freue ich mich, dass nun nach langer Planungsphase die Wahl auf dieses Gelände gefallen ist. Damit wird der Wissenschaftsstandort Stuttgart gestärkt“, sagte Iris Ripsam.



Der Entwurf für das Gebäude stammt vom Kopenhagener Architekturbüros 3XN und geht von einer fünfeckigen Ringform aus. Neben Hör- und Veranstaltungssäle, Laboren, Werkstätten, studentische Arbeitsplätze und ein zentrales Rechenzentrum wird das zentral angelegte Atrium als Aufenthaltsbereich und Cafeteria dienen.

Bilderserie